Projekt mit Tiefgang

Ein Einfamilienhaus im südweststeirischen Hügelland

Der besondere Reiz dieses Projekts ergibt sich durch die Hanglage mit einer bergseitig gelegenen Erschließungsstraße. Diesen landschaftlichen Gegebenheiten wurde insofern Rechnung getragen, als sich ausschließlich das Carport und der Hauseingang mit der Garderobe auf demselben Niveau wie die Zufahrtsstraße befinden.

Erst eine Ebene tiefer liegt abgeschirmt gegen Straßenlärm und neugierige Blicke die Wohnebene mit Terrasse, zugehörigem Garten und freiem Ausblick auf die Hügel der Südweststeiermark.

Das Spiel mit den unterschiedlichen Ebenen, Dächern und Vordächern erweist sich als ausgesprochen reizvoll und verleiht dem Gebäude einen unverwechselbaren Charakter.

Der Wohnbereich selbst ist geprägt durch offene Räume mit einem fließenden Übergang auf die Terrasse.

Die Umsetzung des Projekts erfolgte in energieeffizienter Ziegelbauweise.

Ökologische Baustoffe

Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet: Die erdberührten Bauteile und Decke in Stahlbeton, die sonstigen Wände aus Ziegel.

Die Ausblicke werden durch langlebige, pflegeleichte Holz-Alufenster gerahmt.

Die Luftwärmepumpe, gespeist von der Photovoltaikanlage am Dach des Eingangsbauwerks sorgt an kalten Wintertagen für angenehmes Wohnklima.

Comfortlüftungsgerät

Hocheffizientes Lüftungssystem im Miniformat

Lehmputz

Sorgt für ein behagliches Wohlfühlklima mit gleichbleibender Luftfeuchtigkeit

Glasschaumschotter

ist recycletes Altglas, das sehr gut Bodenplatten isoliert ohne Wasser aufzunehmen

Holzfaserdämmstoff

eignet sich hervorragend als Dämmung im Innenbereich und lässt sich kinderleicht zuschneiden

Dieses Projekt teilen auf: