Warmes Holz - kühle Eleganz

Hochmodernes Lebensgefühl im Lienzer Einfamilienhaus

Am Sonnenhang des Lienzer Talkessels thront wenige hundert Meter oberhalb von Nußdorf ein moderner Holzriegelbau. In einem Wohngebiet mit folkloristischen Einfamilienhäusern kann sich das Bauwerk mit seiner zurückhaltenden Strenge und seiner klaren Linienführung sowohl gegen die Vielfalt der umliegenden Häuser als auch gegen die atemberaubende Kulisse der Lienzer Dolomiten behaupten. Verstärkt wird dieser Effekt durch feingliedrige Fassadenhölzer, die sich wie Bänder um das Gebäude legen.

Wie ein Keil sind Garage und Abstellbereich in den Hang gebaut, in ihrem Schutz erhebt sich das zweigeschossige Wohnhaus in Holzriegelbauweise mit Passivhaustechnologie. Optisch dominieren die beiden nach Süden und Westen ausgerichteten Balkone, die dem Sonnenverlauf folgen und im Sommer Schatten bieten.

Der durch eine Nische definierte Garderobenbereich empfängt Besucher mit seitlichem Blick auf den Vorplatz. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der großzügige Erschließungsgang mit der Treppe ins Obergeschoß, unter der eingebaute Laden für Stauraum sorgen. Aus diesem Gang betritt man die Küche und nahtlos daran anschließend den offen gestalteten Wohnbereich mit Küche und Esszimmer.

Absoluter Hingucker ist der 180° Panoramablick über die Dolomiten – ein Effekt der durch die bewusste optische Verschmelzung des Innenraums mit dem Außenraum noch forciert wird, indem die Decke des Wohn- und Essbereichs als Balkonuntersicht eine Fortsetzung findet.

Das Obergeschoss ist entlang einer Nord-Süd-Achse konzipiert, wobei sich die Räume entlang des Balkons orientieren. Raumhohe Türen ermöglichen die optische Verlängerung des Innenraums bis zur Balkonbrüstung und lassen ebenso wie die Blickbezüge nach außen den Erschließungsbereich enorm großzügig erscheinen.

Ökologische Baustoffe

Besonderes Augenmerk wurde in der Planung auf die Optimierung des erforderlichen Energiebedarfs und der benötigten Wohnnutzfläche gelegt. Dafür wurde das Passivhaus-Projektierungspaket PHPP als Planungswerkzeug eingesetzt.

Hoher Massivholzanteil:
Die Holzriegelbauweise ermöglichte eine verblüffend kurze Bauzeit:
Der Holz-Rohbau stand innerhalb von nur zweieinhalb Tagen, da sowohl Außen– als auch Innenwände, Zwischendecke, Dach und Treppe aus Brettsperrholz vorgefertigt wurden.
Exakteste Planung war daher unabdingbar.

Glasschaumschotter

ist recycletes Altglas, das sehr gut Bodenplatten isoliert ohne Wasser aufzunehmen

Brettsperrholz

für massive Konstruktionen mit Wertbeständigkeit und Vorteilen in Schall- und Brandschutz

Schafwollfilz

ist eine schadstoffarme Wärmedämmung, die nicht künstlich hergestellt werden muss

Weißtanne

ist ein harzfreies Nadelholz mit besseren konstruktiven Eigenschaften als Fichte

Dieses Projekt teilen auf: